Dekoratives Bild mit dem Hessischen Landeswappen, dem Schriftzug „Die besten Dorfgasthäuser in Hessen“ und einer Zeichnung eines Fachwerkhauses und Bierglases.Dekoratives Bild mit dem Hessischen Landeswappen, dem Schriftzug „Die besten Dorfgasthäuser in Hessen“ und einer Zeichnung eines Fachwerkhauses und Bierglases.
BRAINARTIST: Horizontaler Banner mit Motiven und Eckdaten des SCHÖN HIER FESTIVALs 2022 in Eltville am RheinBRAINARTIST: Horizontaler Banner mit Motiven und Eckdaten des SCHÖN HIER FESTIVALs 2022 in Eltville am Rhein
BRAINARTIST: Sliderbild unseres Blogartikels über den Erhalt des „Architecture & Design“-Award 2022 für unsere ShoeBoxBRAINARTIST: Sliderbild unseres Blogartikels über den Erhalt des „Architecture & Design“-Award 2022 für unsere ShoeBox
BRAINARTIST: Thumbnail unseres Blogartikels über den Erhalt des German Brand Awards 2022
BRAINARTIST: Thumbnail des Artikels über unsere STEITZ-SECURA-Kampagne von branchentypischen SicherheitsschuhenBRAINARTIST: Thumbnail des Artikels über unsere STEITZ-SECURA-Kampagne von branchentypischen Sicherheitsschuhen

Blog.

Wenn aus Weglassen Wurst wird.

Wer heute arglos und nur gut gemeint erzählt, dass er gerne Fleisch isst, muss das oft länger erklären, als ein gutes Steak auf dem Grill braucht. In Zeiten des Klimawandels noch unbeschwert den Lebenswandel vergangener Jahrzehnte zu feiern, kann sogar dazu führen, dass man bei Grillabenden mit seinem altmodischen Burger gemieden wird wie ein HSV-Fan in St. Pauli.

Die sportliche Herausforderung, eine sehr, sehr leckere Marke und ein herzhaftes Packaging für „Meat like Food“ zu zaubern, nahmen unser Kunde VAN HEES und wir – voller Appetit auf gutes Design, gut durchgegarte Konzepte und ein scharfes Außendienstpaket – gerne an. Das Ergebnis von unserer Next-Level-Meat-Strategie lässt sich hier ganz gut sehen: https://www.van-hees.com/de/de/sortiment/vecan. Und als echte Tierfreunde sind wir sehr stolz darauf, fleischlosen Genuss ein bisschen geschmackvoller gemacht zu haben.

Top der Woche bei der WuV – unsere Kampagne für STEITZ SECURA

Wie schafft man es eigentlich, die Aufmerksamkeit von sehr, sehr beschäftigten Persönlichkeiten zu erregen? Am einfachsten wäre es ja, man zeltet vor deren Arbeitsplätzen, hält selbstgemalte Schilder, auf denen „Ich will ein Kunde von Dir (… sein).“ steht, hoch oder folgt ihnen hartnäckig, wohin auch immer sie gehen – bei Uschi Obermaier und Mick Jagger hatte das ja auch Erfolg.

Da wir aber für unseren Kunden STEITZ SECURA keine Rockstars stalken, sondern die besten Sicherheitsschuhe, die es gibt, an Sicherheitsingenieure, Betriebsärzte und Einkaufsleiter verkaufen wollten, mussten wir ein wenig professioneller vorgehen – denn diese Zielgruppe IST so schwer zu erreichen wie Rockstars.

Stufe 1: Wir plakatierten unsere – selbstgemalte – Kampagne (und zelteten nicht) direkt vor dem Firmensitz der potenziellen Neukunden. Der individuellen Ansprache im 18/1-Format folgte dann via Kurierdienst ein halber Schuhkarton, der dazu aufforderte, „das perfekte Paar“ zu gestalten – mit dem fehlenden Schuh und einem Kennenlern-Termin zwischen STEITZ SECURA und dem so charmant gestalkten Neukunden.

Irgendwie erstaunten uns die große Response und die danach gemachten Termine – von denen einige unmöglich erschienen – nicht wirklich … ein bisschen Uschi Obermaier hilft eben bei richtigen Rockstars aus Industrie und Handel.

Omni-Visionär mit BRAINARTIST unterwegs …

„An Tagen wie diesen“, wo vielerorts beim Handel „tote Hose“ ist, fassten wir den Plan, endlich etwas weiterzuerzählen, was bei vielen Händlern wohl eher unbekannt war: Nämlich wie viel Potenzial in dem geheimnisvollen Begriff „Omnichannel-Marketing“ steckt! Aber wir hatten Verständnis dafür – sind doch so wissenschaftlich klingende Worte wie „NFC“, „Augmented Reality“, „Digital Signage“ und „Mobile Payment“ nur schwer verständliche Umschreibungen für „zack – bezahlen“, „großes Produkt-Kino“, „totaler Durchblick“ und „bye-bye, Bargeld“.

Um diese sehr einfachen Inhalte erlebbar zu machen, damit außer uns auch keiner „weiterdenken“ musste, sind wir mit unserem 10 Tonnen schweren, mobilen Demo-Shop einmal quer durch Deutschland gefahren, um großen Markenherstellern und Shop-Betreibern live davon zu erzählen. Hier kam also nicht der Berg zum Propheten, sondern BRAINARTIST zum PoS.

Und weil wir davon überzeugt sind, dass Kaufen im Handel so viel Spaß machen kann wie ein Film im Kino und echte Schaufenster aufregender als virtuelle E-Shops sein können, machen wir uns auch in Zukunft immer wieder auf den Weg – um den Handel, für den BRAINARTIST immer „alles aus Liebe“ tut, in Bewegung zu halten.

„Setzen! Sechs!“

Der erste Headline-Entwurf für diesen Beitrag lautete ursprünglich „Sechs sells“. Unsere zahllosen Gender-, Diversity- und Equality-Consultants rieten jedoch dringend von derart gestriger Zweideutigkeit ab und empfahlen uns, „erst einmal unsere Hausaufgaben zu machen“. Weil wir mit unserem 6. Award in Folge niemandes Anstoß erregen(!) wollten, machte einer unserer Meisterschüler beim Nachsitzen eine lehrreiche Animation darüber, die das Thema „Sechs“ endlich mal jugendfrei und doch jugendlich kommuniziert.

Denn wir freuten uns tatsächlich wieder wie die Kinder über unsere (Achtung: Wortspiel) b r a n d-neue Auszeichnung, den „German Brand Award 2020“, die wir für den Marken-Relaunch für unseren Kunden HAILO bekommen hatten – was nicht heißt, dass wir uns über diese 5 Awards nicht genauso freuen:

  • “Best International Full Service Retail Marketing Agency 2019” (EU Business News London)
  • “Marketing Specialists of the Year 2020” (AI-Media London)
  • “Best International Full Service Retail Marketing Agency 2020” (Corporate LiveWire Berlin)
  • “Best International Full Service Marketing Agency 2020” (KMH Media Group Berlin)
  • “Best International Full Service Marketing Agency 2020” (Lawyer International London)

Bei jedem Award mussten wir uns – verständlicherweise – erstmal setzen, aber jetzt verneigen wir uns, sechsmal.

Alles, was Sie schon immer über eine Seeding-Box, Influencer-Kits und Launch-Boxen wissen wollten:

Was sind Seeding-Boxen, Influencer-Kits und Launch-Boxen?

Große Marken stellen sogenannte Seeding-Boxen, Influencer-Kits oder Launch-Boxen bereit, in denen Produkte inszeniert werden, welche dann beispielsweise für ein Raffle oder als limitierte Editionen für den Fan zu Sammlerstücken werden.

Gibt es Beispiele von BRAINARTIST?

Ein schönes Beispiel für eine erfolgreiche Launch-Box war ein Auftrag vom Label BSTN aus München. Denn 2020 gab es im Online-Shop von BSTN die neuen Nike Air Max 90 „NEW SPECIES“. Aber nicht nur das: Beim Raffle auf der BSTN-Website konnten sich die Sneaker-Freaks für die Kaufoption einer der 25 BSTN-12″-Limited-Edition-Figuren im „NEW SPECIES“-Design, plus einer aufwendig designten Sammlervitrine im Comic-Style, bewerben.

Dieses Projekt, von der ersten Ideen-Skizze über die Produktion des gesamten Kits bis zur Auslieferung an die Gewinner, wurde von BRAINARTIST betreut. Das Komplett-Paket mit den Nike-Sneakern gab es weltweit nur 25-mal – schon kurz danach ist diese limitierte BSTN-Special-Edition „powered by BRAINARTIST“ übrigens zu einem superraren Sammlerobjekt in der Szene geworden.

Eine Influencer-Box? Ist das nicht nur ein schön bedruckter Musterkarton?

Influencer-Boxen sind speziell gestaltete Boxen oder Sets, die an Social-Media-Influencer, Prominente oder relevante Medien versendet werden, um Ihre Produkte, Dienstleistungen und Ihre Marke zu inszenieren oder zu bewerben. Die Rezensionen von Social-Media-Influencern über Ihr Produkt sind ein wichtiges Mittel, um die Markenbekanntheit zu erhöhen und somit die Verkäufe zu steigern. Sorgfältige Planung und Recherche über die Zielgruppe kombiniert mit einem exzellenten Design der Influencer-Box, wirkungsvollen Grafiken und cleveren Texten sind die wichtigsten Säulen der Seeding-Box oder Influencer-Kits.

Für den Versand an Influencer werden diese Boxen von uns so entworfen, dass sie perfekt präsentiert werden können. Die besten Influencer-Boxen müssen also gut durchdacht sein; und hier kommt unsere Erfahrung ins Spiel.

Kann ein Influencer-Kit unsere Markenbotschaft kommunizieren?

Schon eine gute Influencer-Box kann Ihre Markenwerte sympathisch inszenieren. Neben dem richtigen Look sollte eine solche Verpackung, aber auch die richtige Haptik und eine passende Veredelung haben.

Unsere Kunden aus den Branchen Kosmetik, Sport oder Konsumgütern haben hier hohe Ansprüche an das gesamte Design. Das bedeutet für uns: Immer Top-Qualität im Fokus zu haben.

Und das fängt natürlich schon bei der Auswahl der Materialien an. Wir kombinieren in diesem Bereich oft unterschiedliche Beschaffenheiten, da ein „Mix“ auch hier immer die Optik und Haptik optimiert. Das Endergebnis sollte schließlich immer „mehr als nur die Summe aller Teile“ sein.

Was ist wichtig beim Influencer-Marketing?

Wenn Ihr Produkt eher natürlichen Charakter hat oder nachhaltig ist, suchen Sie vielleicht nach einer Verpackung, die die Umwelt wenig belastet. BRAINARTIST entwickelt auch hier die passenden Kits, um Ihre Marke in den Materialien, der Veredelung oder Haptik der Verpackung optimal zu präsentieren.

Wenn wir Ihre Influencer-Box entwerfen, gestalten wir sie rund um das Produkt und Ihre Markenbotschaft. Das Design der Box soll Ihr Produkt zum Star der Show machen. Aber die Geschichte, die erzählt wird, muss stimmen und nachprüfbar sein.

Darum achten wir bei der Gestaltung einer Influencer-Box wirklich auf alles. Je nach Gewicht, Größe, Transportmethode und endgültiger Lieferadresse der Influencer-Boxen setzen wir auf das Beste an Material und Konstruktion, um zu gewährleisten, dass alles nicht nur den Transport „übersteht“, sondern auch optisch perfekt ankommt. Hier ist richtige Auswahl des Lieferdienstes genauso wichtig wie die Stabilität des Versandkartons – unsere Logistikspezialisten haben auch hier das richtige Know-how.

Welche Vorteile gibt es, wenn das „Unboxing“ des Produktes spannend ist?

Wenn Ihre Influencer-Box beim Empfänger ankommt, beginnt der Prozess des Auspackens. Dieser muss so einfach und „frustrationsfrei“ wie möglich sein. Wenn ein Influencer Spaß beim Unboxing hat, wird die Präsentation ein Erfolg für Ihre Marke.

Idealerweise wird Ihr Empfänger den Auspackvorgang entweder mit Fotos oder sogar mit einem Video dokumentieren wollen. Eine optimal gestaltete Influencer-Box enthüllt den Inhalt in einem Spannungsbogen und erzählt eine Produkt-Story, vermittelt unterhaltsam Informationen über Ihr Unternehmen und bewirbt das, was Ihre Marke vom Wettbewerb unterscheidet. Je einfacher die Botschaft ist, desto größer ist der Effekt auf Ihre Kunden.

Wie bleibt man in bester Erinnerung?

Machen Sie zum Beispiel Ihre Influencer-Boxen einfach wiederverwendbar. Wenn das grafische Design stimmt und die Form und der Stil der Box eigen und stylish sind, kann der Empfänger die Box zur langfristigen Aufbewahrung behalten. So bekommt Ihre Aussendung ein „zweites Leben“, sorgt für einen dauerhaften Kontakt zu Ihrer Marke und überträgt den nachhaltigen Charakter eines hochwertigen Mailings auf die Stabilität Ihrer Markenpräsenz.

Möchten Sie mehr wissen? Mehr Infos gibt es unter – ganz klar – info@brainartist.de.

Der „German Brand Award“ 2020 ist unser!

Als 2018 eine der bekanntesten deutschen Marken einen kleinen, eher wenig preisverdächtigen Job bei uns platzierte, kamen wir aus dem Nachdenken nicht mehr heraus: Wir dachten auf einmal an interaktives Verpackungsdesign, neue Bildwelten, das Redesign aller Kommunikationsmittel, ein völlig neu konstruiertes (und patentiertes) PoS-Regalsystem und schließlich (weil wir da gerne „weiterdenken“ wo andere auch mal aufhören) an einen Leitfaden für das CRM plus ein neues, einheitliches Wording.

Puh … Diese Gedanken mussten wir natürlich mit HAILO teilen. Der ganzheitliche Ansatz war dann so überzeugend, dass das, was mit einem Salesfolder begann, direkt in ein Kick-off-Meeting für eins unserer größten und schönsten Projekte führte: dem strategischen Marken-Relaunch von HAILO (und zu dem Beginn einer wunderbaren Freundschaft). In der Kategorie „Brand Strategy/Brand Identity“ bekamen wir dafür die Auszeichnung vom „German Design Council“. Wir verneigen uns.

(hey, hey, hey)

„Lady Marmalade“ hätte es nicht besser ausdrücken können: Nämlich wie wir unsere brandneue Gucci-Kampagne bei STEFFL in Wien feiern. Nach dem Reopening waren natürlich alle „badass chicks“ (nicht nur die aus dem „Moulin Rouge“) und alle „independent women“ ziemlich heiß auf die neue Sonnenbrillen-Kollektion. Da mussten wir einfach unseren „soul sistas“ in Österreich helfen!

Allerdings wollten wir unser Angebot nicht so weit gehen lassen, wie der berühmte Refrain es damals so unmissverständlich beschrieb. Wir ließen lieber – respektvoll – die eine wirklich wichtige Frage in dem wunderschönen, von BRAINARTIST in Rekordzeit gestalteten, (Verkaufs-)Raum stehen:
„Voulez-vous des lunettes de soleil géniales de Gucci?“ (Ooh …?)

PS: Der Ohrwurm ist kostenlos …

Essen wegwerfen ist so 90er. Unlängst lasen wir einen Beitrag in einer gedruckten Zeitung, in dem stand: „Manche Beiträge in sozialen Medien sind nicht intelligenter als ein Joghurt!“ Das sahen wir bis vor Kurzem auch so …

BRAINARTIST: Der Engelshof in Hetzerath benutzt bereits das U4FOOD-Etikett

Aber das ist – wenigstens was den Joghurt betrifft – ab sofort Vergangenheit, seit einer unserer umweltbesorgten Kunden mit einer patentierten Technologie ein revolutionäres Etikett mit „Foodsaving-Display“ entwickelt hat, damit noch genießbare und gekühlte Lebensmittel nicht im Kühlschrank vergehen – und vergessen werden.

BRAINARTIST hat dafür die Marke U4FOOD entwickelt, damit aus einer guten Idee eine begeisterte Bewegung wird. Einfach hier klicken. Der erste Partner, der schon bei unserer Foodsaving-Initiative dabei ist, ist der ausgesprochen nachhaltige Engelshof in der schönen Eifel. Irgendjemand muss ja mal damit anfangen, die Welt zu retten.