Wir sind Arbeitgeber der Zukunft! Teil II 2
Dekoratives Bild mit dem Hessischen Landeswappen, dem Schriftzug „Die besten Dorfgasthäuser in Hessen“ und einer Zeichnung eines Fachwerkhauses und Bierglases.Dekoratives Bild mit dem Hessischen Landeswappen, dem Schriftzug „Die besten Dorfgasthäuser in Hessen“ und einer Zeichnung eines Fachwerkhauses und Bierglases.
BRAINARTIST: Horizontaler Banner mit Motiven und Eckdaten des SCHÖN HIER FESTIVALs 2022 in Eltville am RheinBRAINARTIST: Horizontaler Banner mit Motiven und Eckdaten des SCHÖN HIER FESTIVALs 2022 in Eltville am Rhein

Blog.

Nach dem Erfolg des ersten Teiles wurden wir 2023 erneut ausgezeichnet.

„Da ist sie, unsere nächste Auszeichnung“. Fans unserer Award-Reihe wissen, dass mit diesem Satz unser Post des mittlerweile ersten Teiles des „Arbeitgebers der Zukunft“ begann.

Erster Teil verpasst? Hier ansehen!

Zukunftsorientiert sind und arbeiten wir ja schon immer. Dafür steht unser kleiner, neugieriger Junge, der stets den Horizont im Blick behält, um neue Trends, nachhaltige Produktionstechniken und innovative Werbemöglichkeiten frühzeitig zu erkennen.

Seit heute dürfen wir uns ein weiteres Mal als „Arbeitgeber der Zukunft“ (AGdZ) bezeichnen. Ausgezeichnet vom „Deutschen Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung“ (DIND) und der „Deutschen Unternehmer Plattform“ (DUP) und unter der Schirmherrschaft von Brigitte Zypries (BZ), Bundeswirtschaftsministerin (BWM) a. D. – kurzer Gedankentusch an dieser Stelle – sind wir stolz, dass auch unsere internen Bestrebungen nach mehr Digitalisierung, Innovationsfreude und Nachhaltigkeit erneut wahrgenommen und für gut befunden werden.

Wir schauen also weiterhin in die Zukunft, wissend, dass wir für diese bestens gerüstet sind. Auf geht’s zu neuen Zielen; womöglich zu einem dritten Teil?

Ein würdiger Rahmen für Gucci.

Und wieder einmal heißt es: „Vorhang auf für #GucciEyewear“. Diesmal führte unser Kunde uns leider nicht ins Moulin Rouge, aber ins mindestens genauso prestigeträchtige KaDeWe in Berlin.

Als uns die Anfrage von Kering Eyewear aus Mailand erreichte, ob wir Produktion und Montage der „Hollywood Forever“-Kampagne von Gucci für eine der begehrtesten Werbeflächen Berlins übernehmen wollen, waren wir, wie so oft, gleich mit einem „ya-ya“ dabei. Auch wenn das Timing mit 5 Wochen ab Anfrage doch recht eng geschnürt war.

Kunstvolle Inszenierung, anspruchsvolle Materialien, aufreizende Formen und straffe Timings sind nämlich genau die Verlockungen, zu denen wir einfach nicht nein sagen können. Schwarze Satinlaken durften wir zwar nicht verwenden, die von uns eingesetzten metallischen Materialien und Lackierungen waren aber ebenso edel und schimmerten den Betrachtern verführerisch entgegen.

Die Herausforderung, vier doch recht kleine Produkte auf einer Bühne von rund 6 × 10 m zu inszenieren, nahmen wir gerne an und präsentierten die genialen Sonnenbrillen in einem aufmerksamkeitsstarken Sonderbau, der durch seidig glänzendes Material, geschickt platzierte Details und Lichtakzente die Blicke auf sich zog.

Die, mit knapp 3,5 × 8 m, fast schon anbetungswürdige LED-Wand, wurde, den Designvorgaben der Kampagne entsprechend, teilweise mit einer Spezialanfertigung verkleidet. Durch eine Leuchtkontur in Szene gesetzt, gewährte der Ausschnitt trotzdem tiefe Einblicke in die Kampagnenmotive und -videos, die speziell auf diesen Bereich zurechtgeschnitten wurden. Um der unvermeidlich aufsteigenden Hitze gerecht zu werden und (für uns) peinliche Verformungen zu verhindern, setzen wir bei der Konstruktion der Rückwand auf Aluminium, das, durch eine besondere Hochglanzlackierung, die ursprünglich gewünschte Acrylglasoptik erzielte.

Am Ende können wir sagen: Kunde, Auftraggeber und auch wir sind  vom Besuch in Berlins renommiertesten Kaufhaus noch immer ganz fasziniert. Danke KaDeWe, wir kommen gerne wieder!

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn wir wieder den Vorhang für Gucci, Chloé, Balenciaga, Cartier, Saint Laurent, Montblanc oder andere Top-Marken von Kering Eyewear lüften dürfen.

Every. hat für zwei Monate in der Foodfactory in Berlin einen Pop-up-Store. Dafür benötigen sie eine elegante Lösung, welche aber wieder einfach zu entfernen bzw. wiederzuverwenden ist.

Wir sollten uns Ideen raussuchen, wie wir das Menüboard an der Wand und die drei Tafeln an der Thekenfront gestalten. Die Menüs auf dem Board sollten austauschbar sein. Timing des Konzepts inklusive Produktion und Lieferung lagen bei nur zwei Wochen. Nach mehreren Vorschlägen haben wir uns für eine bedruckte Aludibond-Platte in der Abmessung 300 × 120 cm für das Menüboard entschieden. Jedes Menü wurde auf weiße Easy-Dot-Folie gedruckt, welche leicht anzubringen und wieder ablösbar ist. Da das Menüboard nicht an die Wand geschraubt werden konnte, mussten wir eine Lösung für die Befestigung mit Haken an der schwarzen Metallleiste finden.

Die drei Motive vor der Theke sind ebenfalls auf Easy-Dot-Folie gedruckt und wurden direkt auf die schwarzen Tafeln geklebt.

Neben diesen Arbeiten stammen auch ein Board für die Eröffnungsfeier und Sticker von uns; um das Roll-up zur Linken der Theke und das Plakat an der Wand kümmerten wir uns jedoch nicht.

Die Kundin war zufrieden: „Everything arrived perfectly, we set the Menu board correctly and this is the amazing result!!“

AGdZ laut DIND und DUP! Großes Lob auch von BZ, BWM a. D.

Da ist sie, unsere nächste Auszeichnung. Dieses Mal aber ausnahmsweise ganz allein von und für und vor allem wegen uns. Zukunftsorientiert sind und arbeiten wir ja schon immer. Dafür steht unser Ferngucker, der stets den Horizont im Blick behält, um neue Trends, nachhaltige Produktionstechniken und innovative Werbemöglichkeiten frühzeitig zu erkennen.

Seit heute dürfen wir uns auch noch offiziell als „Arbeitgeber der Zukunft“ (AGdZ) bezeichnen. Ausgezeichnet vom „Deutschen Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung“ (DIND) und der „Deutschen Unternehmer Plattform“ (DUP) und unter der Schirmherrschaft von Brigitte Zypries (BZ), Bundeswirtschaftsministerin (BWM) a. D. – kurzer Gedankentusch an dieser Stelle – sind wir stolz, dass auch unsere Bestrebungen nach mehr Digitalisierung, Innovationsfreude und Nachhaltigkeit in unserer Agentur wahrgenommen und für gut befunden werden.

Wir schauen also weiter in die Zukunft, wissend, dass wir für diese bestens gerüstet sind. Auf geht‘s zu neuen Zielen!

Die Wahl der besten Dorfgasthäuser in Hessen.

Den DEHOGA Hessen dürfen wir seit einigen Jahren zu unseren Kunden zählen. Dieses Jahr hatten sie mit der Wahl der besten Dorfgasthäuser in Hessen aber ein ganz besonderes „Guudsje“ für uns vorbereitet, dessen Umsetzung von Konzeption über Gestaltung bis Realisierung ein echter Leckerbissen für uns war.

Der Wettbewerb, bei dem Gasthäuser, Landgasthöfe und Gastwirtschaften im ländlichen Bereich Hessens teilnehmen dürfen, zeichnet Betriebe aus, die neben allen Besonderheiten, die gute Gastronomie ausmachen, auch eine wichtige soziale Funktion in ihrem Umfeld übernehmen. Sie stehen sinnbildlich für soziales Miteinander, für Geselligkeit, Vereinsleben und die Lebendigkeit der örtlichen Gemeinschaft und gelten als Orte, die Dörfer, Städtchen und Gemeinden zusammenhalten und zu einem Stück lebenswerter Heimat für alle machen.

Um die eingehende Bewerbungsflut des vergangenen Wettbewerbs zu bändigen und zu strukturieren, wandte sich der #dehogahessen vertrauensvoll an uns. Ausgehend von einem Fragenkatalog im Word-Format und der Broschüre des letzten Wettbewerbs als Design-Vorlage machten wir uns an die Arbeit und entwickelten eine Bewerbungs-Plattform, die den Teilnehmern die Möglichkeit bot, ihre Bewerbung inkl. Fotos, Videos, Nachweisen und Zertifikaten in allen Formaten online einzureichen – statt aktenweise per Post. Die Strukturierung des Bewerbungskatalogs durch Filterfragen erleichterte den Teilnehmern dabei ungemein das Ausfüllen der vielfältigen Fragen um und über ihren Betrieb; fehlende Angaben und Dokumente waren direkt ersichtlich und mussten nicht erneut angefordert und nachgesendet werden. Das integrierte Bewertungssystem ersparte unserem Kunden stundenlange und mühselige händische Auswertung und Stapel von Aktenordnern und sortierte ungenügende und nicht abgeschlossene Einreichungen unmittelbar aus. Es ermöglichte zudem in einem zweiten Schritt jedem Mitglied der Jury orts- und zeitunabhängig nur die vielversprechendsten Einreichungen direkt im System zu bewerten und die Gewinner auszuzeichnen.

Natürlich rückten wir die Gewinner auch gebührend in den Mittelpunkt. Ganz „typisch hessisch“ konzipierten und gestalteten wir einen digitalen Gästeführer (https://dgh-hessen.de), in dem die Gewinner vorgestellt und dank interaktiver Karte inkl. Routenplaner für interessierte Gäste viel einfacher zu finden sind als in der gedruckten Broschüre.

Wir gratulieren allen Gewinnern des Wettbewerbs auch an dieser Stelle. Bleiben Sie weiterhin der Ort für Geschichte und Geschichten, für Personen und Persönlichkeiten, für Innovation und Tradition, Neues und Althergebrachtes und überzeugen Sie auch die kommenden Jahre mit Ihren einzigartigen Konzepten.

SCHÖN HIER FESTIVAL 2022 in Eltville

2022 haben wir, nach 2 Jahren Corona-Pause, endlich wieder dazu beigetragen, dass der Rheingau noch ein bisschen schöner wird.

Das „SCHÖN HIER“-Festival ist eine zweitägige Kulturveranstaltung, bei der sich über 200 Künstlerinnen und Künstler des Rheingauer Kulturnetzwerks aus den Genres Musik sowie darstellende und bildende Kunst in vielfältigen Locations präsentieren. Nach dem Motto „Es ist angerichtet … Bitte einmal von allem!“ können sich Festivalgäste auf Kulturentdeckersuche begeben und nebenbei an zahlreichen Ständen schlemmen und Rheingauer Weine probieren. Ein wahrer Genuss für Jung und Alt.

Auch in diesem Jahr stammten Logo, Keyvisual und Design der Kommunikationsmittel für das „SCHÖN HIER“-Festival wieder aus unserer Feder. Das Keyvisual wird in jedem Jahr auf den Veranstaltungsort maßgeschneidert und enthält charakteristische Elemente, die es zu entdecken gilt. Neben der weithin bekannten Kurfürstlichen Burg geben sich für #Eltville u. a. St. Peter und Paul, Johannes Gutenberg, der Biedermeier-Verein, die Erbacher Hexen und sogar die Martinsthaler Wildsau die Ehre. Als Hommage an die Auszeichnung als #Rosenstadt schmücken Rosen die Collage, die wie ein gebundener Blumenstrauß arrangiert ist.

Neben klassischen Flyern und Programmfaltplänen übernahmen wir auch die Produktion von Bannern, Pressewänden, Plakaten, Beachflags und Schildern zur weit sichtbaren Kennzeichnung der einzelnen Veranstaltungsorte. Später dann, ganz tief in die Planungen eingetaucht, konnten wir die Veranstalter auch Below-the-line mit unzähligen Bildern der Musiker, Künstlern und Locations, eigens produzierten Videos, Grafiken und Collagen tatkräftig bei und mit der Betreuung der Social-Media-Kanäle und Website unterstützen.

Wir fanden es wieder einmal sehr schön und freuen uns schon auf das #schönhierfestival im kommenden Jahr.

PoS-Interior ohne ShoeBox? Nahezu undenkbar!

Die „Architecture & Design Community“ wurde 2019 gegründet; das Geburtsjahr unserer ShoeBox. Jahr für Jahr sorgt sie dafür, dass unter anderem Architekten, Designer und Ingenieure aus aller Welt mit ihren Projekten in zahlreichen Kategorien der Architektur, des Interior-Designs und der Landschaft Aufmerksamkeit bekommen.

Nachdem unser modulares PoS-System mit einem ICONIC AWARD 2021 für „Innovative Interior“ ausgezeichnet wurde, erhielt es dieses Jahr den International Architecture & Design Award 2022 für „Retail Interior“!

Zwei Interior-Awards? Richtig. Unsere ShoeBox ist ein wahres PoS-Interior-Genie, wenn es darum geht, ein System für Verkaufsflächen zu haben, mit dem Ware auf der Fläche ist, das trendy aussieht, das ohne Monteure jederzeit umgebaut werden kann und das Promotion-Flächen und Sitzgelegenheiten ermöglicht.

Der vierte German Brand Award in Folge für BRAINARTIST.

Wir haben ihn! Im Oktober ’21 nominiert, am 9. Juni ausgezeichnet und soeben frisch eingetroffen: der German Brand Award 2022 für „Excellence Brand Strategy and Creative Brand Strategy“ im Bereich B2C für unseren Kunden sportgreen. Jetzt sind wir ganz grün vor Stolz; ist ja immerhin schon unser vierter German Brand Award in Serie. Aber jetzt im strahlenden Glanz des Erfolges sonnen und entspannt zurücklehnen is nich. Wir machen dann mal lieber weiter so. Versprochen!

Wieder mal typisch: unsere Branchenkampagne.

Ein kluger Mann sagte einmal: „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit.“ Branchentypische Kommunikation für Sicherheitsschuhe ist wahre (und schöne) Arbeit. Diesen Job mit den üblichen (verdächtigen) 1/1-Printanzeigen in den üblichen (verdächtigen) Titeln zu erledigen, war für uns aber keine Option. Das richtige Wording, punktgenaue PR und ein auflagenstarkes Beileger-Konzept mit Hingucker-Motiven stellen das Awareness-Level im Wettbewerb her, das die Botschaft exakt dahin bringt, wo sie hin soll.

Eine smarte Budgetplanung, der richtige Media-Mix und eine Nachfassaktion für den Vertrieb machten die Kampagne aber erst komplett. Das ist wahrscheinlich auch die Kunst daran: weiter denken für die Kunden; Denn wer fleißige Mitarbeiter aus den Bereichen „Bahn und Schiene“, „Food und Beverage“ und Logistik mit den besten Berufsschuhen ausstattet, hat sich das auch ehrlich verdient. Job: done.