Inside BRAINARTIST-Archiv – Seite 3 von 3 – BRAINARTIST GmbH

Thema: Inside BRAINARTIST

Im erregenden Zeitalter der allgegenwärtigen Online-Kommunikation fassten wir vor einiger Zeit einen gewagten Entschluss: keinen Newsletter zu verschicken. Der Grund: Wir lesen selbst kaum welche und, wie der ehemalige Bürgermeister Berlins einmal in einem anderen Zusammenhang so richtig sagte, „Das ist auch gut so.“

Aber wie erzählt man dann Kunden und den Unternehmen, die eigentlich schon längst Kunden von uns sein müssten, von unseren schönsten Projekten? Richtig: Kisten mit der Post verschicken; mit überraschendem Anschreiben, Flyer zum Auspacken und was zum Spielen drin.

6-mal haben wir schon mit unserer BrainBox einige unserer Projekte offline gehen lassen (und denken nicht daran, damit aufzuhören …). Wenn Sie also die aktuelle BrainBox no. 06 mitgeteilt bekommen wollen, hier gibt es sie. Achtung: ohne Kosten, ohne Verbindlichkeit – ganz einfach zum Bestellen: brainartist.de/brainbox/

Alle Jahre wieder rufen wir unsere Kunden rechtzeitig an, nur um ihnen mitzuteilen, dass sie uns ein Wochenende lang gar nicht anrufen können. Mit dieser sorgfältig gepflegten Tradition halten wir die Grundwerte unserer Agentur hoch.

Einer dieser Grundwerte ist: „Arbeit soll sich nicht wie Arbeit anfühlen.“ Ein anderer ist allerdings: „Weihnachtsfeiern soll man nicht am Arbeitsplatz feiern.“ Weil wir ebenfalls fürs Weiterdenken europaweit bekannt sind, veranstalten wir unser Jahresendfest – auch traditionell – immer ein bisschen weiter weg.

Dieses Jahr führt uns dieser Weg ins schöne Valencia, wo BRAINARTIST ein weiteres, bewegendes Jahr ganz ordentlich und besinnlich weihnachtsfeiert. ¡Feliz navidad y un próspero año nuevo!

Zwei der wichtigsten Kunden von BRAINARTIST, NIKE und WEBER-Grill, haben ihr Office in Berlin. Logisch, dass BRAINARTIST dort auch seit Sommer 2019 ein Co-Workingspace direkt gegenüber vom Bikini-Building hat.

Mit unserem Netzwerk von Marktforschungsbüros, Designern und Produzenten in der wahrscheinlich schnellsten Stadt Europas, helfen wir auch manchmal gerne Start-ups aus der Start-up-Phase.

Obwohl wir gerne da arbeiten, wo andere Rheingau-Urlaub machen, sind wir auch gerne da, wo Trends entstehen. So bleiben wir bei BRAINARTIST in Bewegung – und näher an unseren Kunden.

BRAINARTIST startet die 2. Jahreshälfte. Was anstand: Integration von neuen Prozessen, die Planung von Softwareschulungen, neue Teamstruktur und Zielvereinbarungen.

Da bei den Kollegen der Meeting-Raum schon hinreichend bekannt war und der Rheingau auch mal ohne uns auskommen kann, setzten wir in einem Konferenzhotel eine eher BRAINARTIST-typische Agenda auf: 20 % Business-Content, 40 % Kultur, 40 % Action. Nach unserem kompakt gehaltenen Agentur-Kick-off, ließen wir uns in der Altstadt von Limburg von einer historisch inszenierten Stadtführung begeistern – um danach auf der LIMPARK-Paintball-Range alle Holi-Festivals farblich in den sogenannten Schatten zu stellen.

Streng nach unserer inoffiziellen Agentur-Vision: „Arbeit muss sich nicht wie Arbeit anfühlen.“

Die coolsten NIKE-Stores mit Kampagnen von BRAINARTIST checken? Jahresabschluss-Meeting bei 26 Grad? Andere Agenturen sind fürs Schrottwichteln oder eine Tasse Glühwein auf dem Firmenparkplatz bekannt. Wir denken bei Weihnachtsfeiern ja auch weiter!

Eine Jahresabschlussbesprechung muss ja nicht immer im Konfi sein – und weil es an Weihnachten auch im Rheingau manchmal zu kalt ist: Für ein paar warme Worte vom Chef sind wir gerade noch rechtzeitig dafür nach Barcelona geflogen.

Um auch hier nicht allzu bekannte Pfade zu begehen, lotste uns unsere beste, ortskundigste Ex-Kollegin Ava – Ava, ¡mil gracias! – sicher durch die trendigsten Bars und Clubs.